FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
112   NOTRUF   112
2016
Startseite Mannschaft Technik Gerätehaus Einsätze Häufig gestellte Fragen Verhaltensregeln Wissenswertes Zum Nachdenken Geschichte Verein Gästebuch Link´s Kontakt Impressum Nr. 1
FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
24.03.16 / 15:53 Uhr Kleinbrand Die FF Lichtenberg wurde durch die Leitstelle auf Grund eines Kleinbrandes mit einer starken Rauchentwicklung alarmiert. Der Einsatzort sollte sich auf einem Feld befinden. Die Wehr rückte mit dem LF 8/6 und dem KLF aus. Bei der Anfahrt gab es bereits Lage auf Sicht. Es  brannte ein Haufen Reißig auf einer Fläche von ca. 2m x 2m und 1m Höhe. Dieser befand sich auf einem freien Feld, sodass keine Gefahr einer Brandausbreitung bestand. Bei der Lageerkundung und der Befragung der anwesenden Person stellte sich heraus, dass der Grundstückseigentümer sein Reißig aus dem Wald nach einem Borkenkäferbefall verbrennen wollte. Dieses Feuer hatte er jedoch nicht bei der Gemeindeverwaltung angemeldet. Dadurch dass der Verursacher kein weiteres Reißig zum verbrennen nachlegen wollte, entschied sich der Einsatzleiter den Haufen noch kontrolliert abbrennen zu lassen und es nicht abzulöschen. Alarmiert war: FF Lichtenberg mit LF 8/6 und KLF Einsatzdauer: ca. 0,5 Std.
Nr. 2
27.03.16 / 17:26 Uhr BMA Aufgrund des Einlaufen einer Brandmeldeanlage wurde die FF Lichtenberg durch die Leitstelle alarmiert. Diese rückte mit einem Fahrzeug aus. Bei der Ankunft am Einsatzort wurde sofort klar, dass es sich um keinen Ernstfall handelt. Durch eine leichte Rauchentwicklung beim Kochen hatte ein Rauchmelder den Alarm der Anlage ausgelöst. Die BMA wurde nach einer Kontrolle durch den Einsatzleiter zurückgesetzt und die Wehr konnte wieder abrücken. Alarmiert war: FF Lichtenberg mit LF 8/6 Einsatzdauer: ca. 0,25 Std.
Nr. 3
28.03.16 / 21:15 Uhr Türnotöffnung Die Leitstelle wurde von einem Anrufer informiert, dass in einer verschlossenen Wohnung eine hilflose Person liegt welche sich durch Rufe bemerkbar macht. Um dem Rettungsdienst Zugang zu verschaffen, wurde die FF Lichtenberg alarmiert. Die Wehr rückte mit einem Fahrzeug an und öffnete mit speziellem Werkzeug die Wohnungseingangstür. Nach der Erstversorgung des Rettungsdienstes leisteten die Kameraden noch eine Tragehilfe um den Patient in den Rettungswagen zu transportieren. Im Anschluss daran wurde die Tür wieder verschlossen. Alarmiert war: FF Lichtenberg mit KLF Rettungswagen Notarzt Polizei Einsatzdauer: ca. 1,0 Std.
Nr. 4
28.10.16 / 18:09 Uhr Mittelbrand / Einsatzübung Unsere beiden Ortsteilfeuerwehren wurden von der Leitstelle mit dem Stichwort “Mittelbrand-unklare Rauchentwicklung-Person vermisst” alarmiert. Einsatzort war der Stützpunkt der Agrargenossenschaft in Weigmannsdorf. Beim Eintreffen der Wehr, wurde schnell klar, dass es sich um eine unangekündigte Übung handelte. Die FF Weigmannsdorf/Müdisdorf war bereits vor Ort. Die Kameraden der FF Lichtenberg unterstützten die Nachbarwehr bei der Personenrettung und dem Aufbau der Löschwasserversorgung. Alarmiert war: FF Weigmannsdorf/Müdisdorf LF 10/6 FF Lichtenberg LF 8/6 Einsatzdauer: ca. 1,0 Std.
Nr. 5
27.11.16 / 19:17 Uhr VKU / sonstige Hilfe Mit dem Stichwort “sonstige Hilfe/PKW überschlagen” wurde die FF Lichtenberg alarmiert. Die Wehr rückte daraufhin mit beiden Fahrzeugen zur Unfallstelle, dem Ortsausgang Lichtenberg in Richtung Mulda, aus. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde klar, dass sich keine Personen mehr in dem verunfalltem PKW befanden. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und dem später eintreffenden Rettungsdienst übergeben werden. Danach wurde die komplette Einsatzstelle für die Polizei zur Unfallaufnahme ausgeleuchtet. Nachdem das Fahrzeug auf dem Abschleppdienst verlastet war, wurde noch die Fahrbahn gesäubert und für den Verkehr wieder frei gegeben. Alarmiert war: FF Lichtenberg LF 8/6 und KLF Rettungsdienst Notarzt Polizei Einsatzdauer: ca. 1,25 Std.
Nr. 6
???
Nr. 7
05.12.16 / 16:55 Uhr Türnotöffnung Die FF Lichtenberg wurde von der Leitstelle mit dem Stichwort “Türnotöffnung” alarmiert. Grund dafür war eine hilflose Person in einer Wohnung in Lichtenberg. Diese wurde von Anwohnern gemeldet. Um dem Rettungsdienst zu dieser Person Zugang zu verschaffen, öffneten die Kameraden die Eingangstür. Nach der medizinischen Erstversorgung leistete die Wehr noch die nötige Tragehilfe und verschloss die Tür wieder. Alarmiert war: FF Lichtenberg KLF Rettungsdienst Notarzt Polizei Einsatzdauer: ca. 1,25 Std.
Nr. 8
12.12.16 / 14:13 Uhr BMA Durch das Einlaufen einer BrandMeldeAnlage wurden die Feuerwehren aus Lichtenberg, Weigmannsdorf-Müdisdorf und Mulda alarmiert. Aufgrund eines Anrufes des Eigentümers in der Leitstelle wurde der Einsatz der Wehren aus Weigmannsdorf- Müdisdorf und Mulda noch vor deren Ausrücken abgebrochen. Als ortsansässige Wehr rückte die FF Lichtenberg zur Einsatzstelle aus. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle wurde die BMA und der ausgelöste Melder vom Einsatzleiter kontrolliert und zurückgesetzt. Bei der Lageerkundung stellte sich heraus, dass ein Melder versehentlich ausgelöst hatte. Nach dem zurücksetzen der BMA rückte die Wehr wieder ab und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her. Alarmiert war: FF Lichtenberg LF 8/6 + KLF FF Weigmannsdorf/Müdisdorf LF 10/6 + MZF FF Mulda LF 8/6 + TLF Einsatzdauer:  ca. 0,5 Std.