FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
112   NOTRUF   112 Startseite Mannschaft Technik Gerätehaus Einsätze Häufig gestellte Fragen Verhaltensregeln Wissenswertes Zum Nachdenken Geschichte Verein Gästebuch Link´s Kontakt Impressum
  Ein Feuerlöscher ist ein Löschgerät dessen Löschmittel durch Innendruck ausgestoßen und auf einen Brandherd gerichtet werden kann. Jeder Feuerlöscher muss regelmäßig alle 2 Jahre durch einen Kundendienst überprüft werden. Außerdem nach jedem Gebrauch (auch nach nur teilweiser Entleerung) und wenn der Feuerlöscher Beschädigungen aufweist. Um einen Feuerlöscher richtig einsetzen zu können, müssen einige Dinge beachtet werden.              Ein Feuerlöscher wird nach dem Löschmittel benannt, dass er enthält. Zurzeit wird unterschieden in: Wasserlöscher, Schaumlöscher, Pulverlöscher, Kohlendioxidlöscher. Diese Feuerlöscher gibt es in verschiedenen Größen, z.B. für PKW, Wohnung und Gewerbe.   Zur Brandklasse A zählen die Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen. z.B.: Holz, Papier, Stroh, Textilien, usw. Brände fester Stoffe können mit einem Wasserlöscher, Schaumlöscher, Pulverlöscher bekämpft werden! Zur Brandklasse B zählen die Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen. z.B.: Benzin, Öle, Fette, Lacke, Teer, Stearin, usw. Brände flüssiger oder flüssig werdender Stoffe können mit einem Schaumlöscher bekämpft werden. Tipp: brennendes Öl / Fett in der Pfanne nie mit Wasser löschen!!! Sondern einfach den Deckel drauflegen und ersticken! Zur Brandklasse C zählen die Brände von Gasen. Brennende Gase können nur mit einem Pulverlöscher bekämpft werden. Zur Brandklasse D zählen die Brände von Metallen. Metallbrände können mit einem Pulverlöscher welcher spezielles Metallbrandpulver enthält bekämpft werden. Als Alternative geht auch Sand oder Zement.          - Das Feuer immer mit dem Wind angreifen. - Genügend Abstand halten. - Stoßweise löschen - Flächenbrände immer von unten beginnen    - bei Tropf- oder Fließbränden von oben (Austrittstelle)   nach unten (brennende Lache) bekämpfen. - bei größeren Entstehungsbränden mit mehreren   Personen und Feuerlöschern gleichzeitig arbeiten.   - die Brandstelle nicht eher verlassen, bis eine   Rückzündung ausgeschlossen   werden kann. - benutzte Feuerlöscher sofort durch einen   Kundendienst füllen und überprüfen lassen.   Auch nur teilweise entleerte Löscher!  
Feuerlöscher
Welche Feuerlöscher gibt es? 
Welchen Feuerlöscher für welchen Brand? 
Feuerlöscher richtig anwenden
FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG