FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG
112   NOTRUF   112 Startseite Mannschaft Technik Gerätehaus Einsätze Häufig gestellte Fragen Verhaltensregeln Wissenswertes Zum Nachdenken Geschichte Verein Gästebuch Link´s Kontakt Impressum
Gasgeruch? Wie verhalten Sie sich richtig!
Erdgas ist ein ungiftiges, brennbares, farb- und in der Regel geruchloses Gas. Es ist leichter als Luft. Um den evtl. Austritt von Erdgas besser feststellen zu können, wird ein Duftstoff beigemischt (Odorierung), der stark an den Geruch fauler Eier erinnert. Mittlerweile gibt es auch für den Privathaushalt Gaswarngeräte (ähnlich einem Rauchmelder), welche ab einer gewissen Gaskonzentration Alarm auslösen. Wie verhalte ich mich richtig bei Gasgeruch? Schlägt Ihre Nase Alarm, ist das noch kein Grund zur Panik. Bleiben Sie ruhig und beachten Sie die folgenden Punkte: - Falls gefahrlos möglich, Absperrhahn an der Zuleitung schließen. - Der Absperrhahn darf nur durch Fachpersonal wieder geöffnet werden! - Fenster auf! Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Türen und  Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Dies macht Sinn, da Erdgas leichter ist als Luft und sich somit verflüchtigt.   Wichtig: Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator   einschalten - Funkenbildung!  - Warnen Sie Mitbewohner. Wichtig: Nicht klingeln oder anrufen, klopfen.   da jeder Funke bereits zu einer Explosion führen kann. - Schalten Sie das Licht weder EIN noch AUS (evtl. Funkenbildung). - Kein offenes Feuer (Kerzen, Zigaretten etc.) - Verlassen Sie das Gebäude und warnen evtl. Nachbarn oder   Passanten. - Verständigen Sie über Notruf 112 die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle   wird dann auch die Bereitschaft des Energieversorgers verständigen.   ACHTUNG: Telefonieren nur außerhalb des Gebäudes! Was kann die Feuerwehr tun? Zunächst einmal werden wir mit einem speziellen Messgerät Messungen vornehmen um festzustellen, ob es sich tatsächlich um einen Gasaustritt handelt, und falls ja, in welcher Konzentration das Gasgemisch vorliegt. Die Höhe der gemessenen Gaskonzentration hat erhebliche Auswirkung auf die weitere Vorgehensweise, da Erdgas in einer Konzentration zwischen 4,5 – 13,5 Vol./% explosionsfähig ist. Unsere Maßnahmen werden wir mit den Mitarbeitern des Energieversorgers koordinieren. Falls die gemessene Gaskonzentration einen kritischen Wert überschritten hat, werden auch wir das betroffene Gebäude nicht mehr betreten und sofort mit der Evakuierung der umliegenden Gebäude beginnen.
FREIWILLIGE FEUERWEHR LICHTENBERG